Kleiner Anbau oder Komplettsanierung

Ihr Wohnraum ist zu klein, Sie wollen sich vergrößern oder verändern. Ein neuer Eingangsbereich, ein Balkonanbau oder Sie planen eine komplette Sanierung Ihres Hauses.

Ausbau Dachgeschoss, Stuttgart
ausbau_dg_b36_

Der Wunsch der Bauherren war im Gebäude aus dem Jahr 1930 neuen Wohnraum zu schaffen ohne Fläche auf dem Grundstück zu opfern. Da das Dachgeschoss bisher nur als Abstellfläche und für die Heizung genutzt wurde, sollte diese Fläche dafür umgenutzt werden.

Im Zuge der Umbaumaßnahmen wurden die Heizung ins Kellergeschoss verlegt, das Dach mit Holzfaser gedämmt und die bestehenden Dachgauben vergrößert, um zusätzliche Stehhöhe zu bekommen. Die alte steile Treppe wurde durch eine neue Holztreppe ersetzt, die den Brandschutzanforderungen entspricht. Zusätzliche Dachfenster sorgen für ausreichende Belichtung.

Ein Schlafzimmer, Fläche für einen Arbeitsbereich und ein Bad konnten durch den Ausbau des Daches zusätzlich gewonnen werden.

 

 

Umbau Erdgeschoss, Stuttgart
ausbau_dg_b36_

Bei dem Wohngebäude aus den 1980er Jahren sollte das Erdgeschoss umgestaltet werden. Die recht dunklen Räume sollten heller werden und für die vielen Bücher der Bauherren sollte neuer Platz geschaffen werden.

Im Zuge der Umbaumaßnahmen wurde die Zwischenwand zur Küche abgebrochen und damit eine neue offene Küche mit Anschluss an den Essbereich realisiert.

Die Fensterbrüstungen im Wohnzimmer wurden ebenso wie die dunklen Holzfenster entfernt und durch zwei große weiße Schiebetüren ersetzt. Für die Bücher wurden individuelle Regale angefertigt. Die Wände bekamen einen neuen Innenputz, der alte Parkettboden wurde wieder aufgearbeitet und ergänzt.

Auch kleine Maßnahmen können viel bewirken. Der Raum ist jetzt offener, freundlicher und heller, der Blick in den Garten durch die großen Fenster frei.

 

 

Umbau und Sanierung einer Doppelhaushälfte, Stuttgart, 2. Preis Renovierer AWARD Württemberg 2012
Projekt 01
Bild Unterschrift

Eine Doppelhaushälfte mit zwei Wohnungen aus dem Jahr 1965 wurde im Zuge der Renovierung in ein Einfamilienhaus umgebaut. Das Gebäude wurde in den Rohbauzustand zurückversetzt und grundlegend energetisch saniert und umgebaut.

Der kleinteilige Grundriss aus den 1960er Jahren wurde durch die Zusammenlegung von Räumen und das Entfernen der zweiten jetzt nicht mehr notwendigen Treppe zu einer offenen und großzügigen Raumabfolge umgestaltet.

Im Eingangsbereich wurde ein Anbau ergänzt, der Wohnbereich wurde im Erdgeschoss zum Garten hin erweitert.

Durch zusätzliche Vergrößerungen von Fenstern, Türen und Wanddurchbrüchen ist ein helles, lichtdurchflutetes Gebäude entstanden.

 

Umbau von Büro- und Praxisräumen in eine Wohnung, Stuttgart
Projekt 01

Die ca. 95m² großen Räume in einem Mehrfamilienhaus wurden bisher als Praxis und Büro genutzt. Diese Nutzung war nicht mehr gewünscht, die Räume sollten in eine vermietbare Wohnung geändert werden.

Eine Treppe, die ins Nichts lief wurde bei den letzten Umbauten und Sanierungen nicht entfernt. Im Zuge des Umbaus wurde sie dieses Mal beseitigt. Damit konnte ein größeres Esszimmer verwirklicht werden.

Zwei gefangene Zimmer konnten durch eine neu eingezogene Wand jetzt vom Flur aus begangen werden. Bad und WC sowie die Küche wurden grundlegend saniert. Alle vorhandenen Oberflächen an Wänden, Decken und Böden wurden entfernt und erneuert.

Umbau eines Einfamilienhauses in ein Zweifamilienhaus, Waiblingen
umbau_efh_hwb125_1

Ein großes Einfamilienhaus aus den 1970er Jahren sollte aufgeteilt werden, um damit Platz für 2 Familien in getrennten Wohneinheiten zu schaffen.

Das Erdgeschoss blieb eine Wohneinheit, die den vorhandenen Eingang nutzt. Die zweite Wohneinheit im Dachgeschoss bekam einen neuen Hauseingang, den man über eine neue außenliegende Stahltreppe erreicht.

Die vormals interne Treppe wurde abgebaut und im Haus eingelagert, die neue äußere Stahltreppe ist eine leichte geschraubte Konstruktion. Somit ist es möglich die Änderungen bei Bedarf wieder rückgängig zu machen.

Die Innenräume des Erdgeschosses sind weitgehend erhalten geblieben. Für die Wohneinheit im Dachgeschoss wurde eine stimmige Raumabfolge geschaffen mit neuer Küche und Eingangssituation und einem neu gestalteten Wohn-Essbereich.